Boxspringbetten

boxspringbetten

Bei vielen Menschen fängt der Morgen meist recht verspannt an. Schlechter Schlaf gepaart mit einer unzureichenden Entlastungmöglichkeit. Die Gesundheit und das Wohlbefinden bleiben dann langsam aber sicher auf der Strecke. Nicht so mit den Kiki-Boxspringbetten, die den Körper natürlich in den Schlaf sinken lassen (hier geht es zum Matratzen Test.) Denn genau dieser fördert Reparaturprozesse, verschafft Energie und Leistung für den Tag. Demzufolge bringt der gesunde Schlaf ausreichend Lebensqualität ans Tageslicht. Mit einem Boxspringbett setzt man diese Vorzüge schnell und einfach in die Tat um.

Der Aufbau von Kiki-Boxspringbetten

In der Kurzform besteht der Aufbau aus einem Topper, der Matratze, einer Box und dem Fuß. Hört sich einfach und ist dennoch ein ausgeklügeltes System, das ebenso stilgerecht der Gesundheit dient. Der englische Name Boxspring steht für Box dem Rahmen und Spring wiederum für die Federn. Massive Sprungfedern die den Bewegungsapparat ganzheitlich entlasten und einen Komfortschlaf der Extraklasse gestatten. Der Rahmen meist mit natürlichen Fasern bezogen, schließt das Gesamtkonzept wohlwollend mit ein. Federweich in den Schlaf sinken und das ohne störende Nebengeräusche. Denn dafür sind die Kiki-Boxspringbetten bekannt.

Schlafen Sie sich gesund

Ein Boxspringbett bietet vorweg eine gute Luftzirkulation, die kaum Schweiß in der Matratze ansammeln lässt. Dies ist dem unteren Teil der Konstruktion wohlwollend zu verdanken. So entstehen keine schweißgebadeten Nächte, sondern ein ruhiger und entspannter Schlaf. Ein Vorteil der viele Allergiker aufatmen lässt und chronisch kranken Menschen eine Besserung beschert. So liegt auf dem Federrahmen praktischerweise eine Obermatratze, die ein Durchlegen verhindert und komfortabel Schlafen lässt. Wer möchte, hat hier die Wahl der Qual und kann sich je nach Beschwerden, auch für Matratzen mit Tonnentaschen-Federkern entscheiden. Ebenso schwelgt die Gesundheit auf 7 Liegezonen. Optimal konzipiert, damit die S-Form der Wirbelsäule ganz entspannt erhalten bleibt. Zudem passt sich dieser Matratzentyp allen individuellen Schlafgewohnheiten an. Für die Kiki-Boxspringbetten bieten sich somit folgende Matratzentypen an:

Kaltschaum-Matratzen
Beste Körperanpassung die zudem die Körperwärme sowie die Feuchtigkeit bestens absorbiert.

Bonellfederkern-Matratzen
Für Menschen mit leichtem Gewicht die mit einem guten Klimakomfort verwöhnt werden.

Taschenfederkern-Matratzen
Die Sprungfedern sind in einzelnen Taschen vernäht und wie für Menschen mit Beschwerden im Bewegungsapparat geschaffen.

Tonnentaschen-Federkern-Matratzen
Die Sprungfedern sind bauchig und passen sich optimal und ergonomisch den Körperstrukturen an.

Jede Art der Matratzen vollendet die Kiki-Boxspringbetten mit einem hohen Nutzungskomfort. So ist auf ein klimaregulierendes Material und den ausschlaggebenden Härtegrad zu achten. Dann vereinen sich die Qualität und Funktionalität zu hervorragenden Liegeeigenschaften. Ob ruhiger Schläfer oder Wälzer, hier findet jeder seinen traumhaften Schlaf. Folglich ermöglichen Kiki-Boxspringbetten einen Mehrwert für die Gesundheit und zeigen sich im ansprechenden Design. Ein Augenschmaus der sich in vielen Modellen widerspiegelt.

Vor dem Kauf ist nach dem Kauf

Im Prinzip ist ein Boxspringbett ein Puzzle aus guten Eigenschaften und der eigenen Statur. Dabei zählen das Körpergewicht zum Härtegrad und die Körpergröße zum Bettenmaß. Ein Zusammenspiel das sich mit der jeweiligen Schlafposition vereint. Zudem sollte altersgerecht auch an die Liegehöhe gedacht und eine weiche Matratze für ein druckfreies Liegen gewählt werden. Gesund schlafen und entspannt aufwachen, wird zudem mit einem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis verwöhnt. Raumkompatibel und zeitlos im Trend präsentieren die Kiki-Boxspringbetten ihre Vorzüge mit einer grenzenlosen Zufriedenheitsgarantie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.